All-on-4

Implantatgetragener Zahnersatz: Versorgung gänzlich zahnloser Kieferreihen mit einer Brücke auf vier bis sechs Implantaten

In kurzer Zeit schonend, schmerzfrei und sicher zu hochwertigem Zahnersatz, der belastbar und von den natürlichen Zähnen nur schwer zu unterscheiden ist. Mittels des Konzepts All-on-4 bzw. All-on-6 können alle Zähne eines Kiefers dauerhaft und festsitzend (ohne Herausnehmen wie bei einer Prothese) mit einer Brücke auf vier bis sechs Implantaten ersetzt werden.

Profitieren Sie 5-fach von unserem Kompetenzzentrum für Implantologie

  • Höchste technische Standards!
    Bei uns kommt nur die modernste Technik auf dem Gebiet der Implantologie zum Einsatz. Die High-End-Geräte ermöglichen es uns, Patienten mit unterschiedlichsten Ausgangsvoraussetzungen schonend und sicher zu behandeln – immer mit dem Ziel, in Hinblick auf Funktion und Ästhetik das Bestmögliche zu erreichen.
  • Lückenlose Rundum-Betreuung!
    Bei uns werden Sie nicht von Pontius zu Pilatus geschickt. In unserem Kompetenzzentrum finden Sie für jeden Bereich der Implantologie einen separaten Spezialisten. Angefangen von unserem Chirurgen bis hin zu unserem Zahntechniker und Prothetiker. Allesamt sehr erfahren, richten sie dennoch stets weiterhin den Blick auf wichtige Entwicklungen im Bereich der Implantologie
  • Langjährige Erfahrung und Kompetenz!
    Unser gesamtes Team ist schon sehr lange auf dem Gebiet der Implantologie beschäftigt und konnte in dieser Zeit zahlreiche komplexe Probleme unserer Patienten lösen. Ob fehlender Einzelzahn, größere Lücke oder gänzlich zahnlose Kieferreihen – aufgrund unserer langjährigen und vielseitigen Erfahrung im Bereich der Implantologie finden wir immer die richtige Lösung für Sie.
  • Fühlen Sie sich wohl!
    Jeder Patient ist ein Individuum und bringt seine ganz eigene Geschichte mit. Entsprechend wichtig ist uns die persönliche Beratung, auf die eine individuelle und ganz auf den Patienten abgestimmte Behandlung erfolgt. Unsere hellen und geräumigen Wartebereiche und Behandlungsräumlichkeiten versetzen unsere Patienten schon vom ersten Moment an in Wohlfühlstimmung. Ein Zahnarztbesuch ist schließlich schon nervenaufreibend genug.
  • Alles unter einem Dach!
    In unserem erstklassig eingerichteten Dentallabor können alle wichtigen Arbeiten vor Ort mit dem Techniker besprochen und rasch umgesetzt werden. Anpassungen erfolgen direkt am Patienten. Die örtliche Zusammenarbeit von Zahnarzt, Techniker und Patient garantiert Ihnen das bestmögliche Ergebnis.

Erklärungen zur All-on-4-Methode

Bei diesem besonderen Behandlungskonzept handelt es sich also um eine festsitzende Lösung für den vollständigen Zahnbogen. Wo sonst schlechtsitzende Zahnprothesen die fehlenden Zähne ersetzen, wird der Zahnersatz auf Implantaten fixiert und bietet so einen sicheren Halt. Die Implantation ist sowohl für die Versorgung von Oberkiefer als auch Unterkiefer möglich. Die innovativen Schritte hinter dem Konzept sind das Einbringen der Implantate in einer speziellen Neigung bzw. in einem genau definierten Winkel und deren exakt berechnete Positionierung. Das Behandlungskonzept ermöglicht eine schonende Versorgung mit Implantaten und festsitzendem Zahnersatz auch ohne Knochenaufbau und im Regelfall ohne nennenswerte Belastung für den Patienten.
Weiters ist es sehr häufig möglich am selben Tag (Tag der Implantation) ein Provisorium auf den Implantaten zu verschrauben. Dieses ist fix mit den Implantaten verbunden und bedeutet, dass das tragen einer wackeligen und lockeren Prothese nicht mehr notwendig ist. Dies wird von sehr vielen Patienten als Steigerung der Lebensqualität empfunden.

All-on-4 Zahnimplantate: Zahnärzte am Stadtpark
All-on-4 Zahnimplantate: Zahnärzte am Stadtpark
All-on-4 Zahnimplantate: Zahnärzte am Stadtpark
All-on-4 Zahnimplantate: Zahnärzte am Stadtpark
All-on-4 Zahnimplantate: Zahnärzte am Stadtpark

Guided Surgery – passgenaue, schonende Implantation mittels Bohrschablonen

Damit die Behandlung exakt, zeitsparend und dadurch für Sie als Patienten schonend durchgeführt werden kann, wird zur exakten Vermessung und Planung der Implantat-Position ein DVT (dreidimensionales Röntgen) von Oberkiefer sowie Unterkiefer angefertigt. Anhand dieses 3D-Röntgens kann der Implantologe die exakte Implantat-Position im Knochen schon vor dem Eingriff planen und mittels eines speziell dafür entwickelten Programms eine Bohrschablone erstellen, die bei der Operation bzw. Einbringung der Implantate in Oberkiefer und Unterkiefer als Führungsschablone dient.

Auf diese Weise wird die vorher bestimmte Position der Implantate genau gefunden. Ein weiterer Vorteil: der Eingriff dauert kürzer und ist dadurch schonender für Sie als Patient. Die Implantation mittels Bohrschablone bietet außerdem ein Maximum an Sicherheit bei einem All-on-4 Eingriff.

Zur Veranschaulichung der All-on-4-Methode können Sie in diesen kurzen Videos eine Erklärung zum Therapiekonzept finden:

OA Dr. Dr. Florian Katauczek, MSc.

Konsiliararzt für Chirurgie

Oberarzt an der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer –
und Gesichtschirurgie, AKH Wien

Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Master of Science Orale Implantologie & Parodontaltherapie

Durch seine langjährige Erfahrung am AKH an der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ist Dr. Dr. Florian Katauczek unsere kompetente Ansprechperson für Ihre chirurgischen Anliegen. Als Oberarzt an der Station übernimmt er neben der täglichen Patientenbetreuung eine große Rolle in der Ausbildung jüngerer Kollegen.
Seine Expertise und Arbeitsschwerpunkte liegen vor allem im Bereich der Implantologie die er mit dem Master of Science: Orale Implantologie und Parodontaltherapie noch ausgeweitet hat. Wichtig bei der Patientenbehandlung ist für Ihn einerseits eine Behandlung auf dem neuesten Stand der Wissenschaft aber zugleich eine sanfte und schonende Therapie für unsere Patienten.

Beruflicher Werdegang:
• 1998 – 2007: Studium der Humanmedizin, Medizinische Universität Wien
• 2003 – 2009: Studium der Zahnmedizin, Medizinische Universität Wien, Semmelweis Universität Budapest
• 2009 – 2011: Facharztausbildung an der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, AKh Linz
• 2011 – 2015: Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, AKH Wien
• Seit 2014: PhD – Doctoral Program of Applied Medical Science, Medizinische Universität Wien
• Seit 2015: Zahnärztliche und kieferchirurgische Vertretungstätigkeit in diversen Ordinationen
• 2015 – 2016: Masterstudium „Orale Implantologie & Parodontaltherapie“ (DGI, Deutsche Gesellschaft für Implantologie)
• Seit 2016 Leiter der Spezialambulanz für Präprothetische Chirurgie & Knochenaufbau, AKH Wien
• Seit 2018: Stationsführender Oberarzt an der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, AKH Wien

Diplom der Österreichischen Zahnärztekammer:
• Zahnärztliches Fortbildungsdiplom für Implantologie

Mitgliedschaften:
• AOCMF (Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen – Craniomaxillofacial)
• ÖGMKG (Österreichische Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie)
• ÖGI (Österreichische Gesellschaft für Implantologie)
• ITI (International Team of Implantology)

Unser Spezialist für Implantologie – OA Dr. Dr. Florian Katauczek, MSc

Oberarzt an der Universitätsklinik für Mund-, Kiefer – und Gesichtschirurgie, AKH Wien
Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Master of Science Orale Implantologie & Parodontaltherapie

Durch seine langjährige Erfahrung am AKH an der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ist Dr. Dr.  Florian Katauczek unsere kompetente Ansprechperson für Ihre chirurgischen Anliegen. Dazu zählen neben kieferchirurgischen Eingriffen auch die Implantologie sowie die All-on-Four Methode für implantatgetragenen Zahnersatz.

Als Oberarzt an der Station übernimmt er neben der täglichen Patientenbetreuung eine große Rolle in der Ausbildung jüngerer Kollegen.
Seine Expertise und Arbeitsschwerpunkte liegen vor allem im Bereich der Implantologie die er mit dem Master of Science: Orale Implantologie und Parodontaltherapie noch ausgeweitet hat. Wichtig bei der Patientenbehandlung ist für ihn einerseits eine Behandlung auf dem neuesten Stand der Wissenschaft aber zugleich eine sanfte und schonende Therapie für unsere Patienten.

Vor- und Nachteile von Zahnimplantaten

Vorteile von Zahnimplantaten:

  • Im Vergleich zu anderen Arten von Zahnersatz bieten Implantate den wichtigen Vorteil, dass sie die Funktion der natürlichen Zahnwurzel nachahmen und den Kieferknochen auf natürliche Weise belasten. Durch die natürliche Druckbelastung wird das Kieferknochenwachstum im Ober- und Unterkiefer laufend angeregt, was Knochenschwund und damit einhergehenden Folgen entgegenwirkt.
  • Da implantatgetragener Zahnersatz fest im Kieferknochen verankert ist bietet er sehr festen Halt, was insbesondere auch für implantatgetragene Prothesen gilt, die im Vergleich zu herkömmlichen Prothesen mit mehr Tragekomfort und Sicherheit einhergehen. Ebenso können sich Patienten mit einer implantatgetragenen Kronen- oder Brückenversorgung über eine große Kaukraft und ein natürliches Tragegefühl freuen. Ein weiterer Vorteil: für das Einbringen von Implantaten müssen keine Nachbarzähne beschliffen werden.
  • Implantate stellen in Hinblick auf Sicherheit, Funktion, Ästhetik und Komfort eine ausgesprochen wertvolle Versorgungsmöglichkeit dar.

Nachteile von Zahnimplantaten:

In Beratung und Therapieentscheidung sollte miteinfließen:

  • dass die Behandlungskosten je nach individueller Situation zumeist höher sind als bei der Versorgung mit anderen Arten von Zahnersatz
  • dass die Behandlung mit einem oralchirurgischen Eingriff und manchmal auch mit einer Vorbehandlung (Knochenaufbau) verbunden ist und
  • dass die Osseointegration einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen kann, wodurch sich die Gesamtbehandlungszeit verlängert.

Häufig gestellte Fragen zur All-on-4-Methode

Was ist das All-on-4-Konzept des implantatgetragenen Zahnersatzes?

Das All-on-4-Konzept ist ein minimalinvasiver Eingriff, welcher eine Versorgung des vollständigen Zahnbogens von Oberkiefer und Unterkiefer mit festsitzenden Prothesen ermöglicht.

Es ist ein revolutionärer Ansatz, der die vollständige orale Sanierung von Patienten mit der Platzierung von nur 4 Titan-Zahnimplantaten in jedem Kiefer ermöglicht. Die Implantate dienen als Fundament für die Platzierung eines festsitzenden Zahnersatzes. Mit der All-on-4-Methode können auch Patienten mit nur noch geringem Knochenmaterial feste Zähne haben, ohne dass eine Knochentransplantation erforderlich ist. Das Ergebnis ist ein festes, natürlich aussehendes Gebiss, das nicht von natürlichen Zähnen zu unterscheiden ist.

Die größten Vorteile im Vergleich zu konventionellen Implantaten sind, dass in den meisten Fällen kein Knochenaufbau erforderlich ist und die Patienten die Ordination bereits nach nur einer Behandlung mit einem voll funktionstüchtigen, festsitzenden Provisorium verlassen können.

Wie lange dauert die All-on-4-Behandlung?

Ist noch genügend Knochensubstanz vorhanden, werden die Implantate im Zuge einer einzigen Behandlung eingesetzt, ein Abdruck genommen und ein Provisorium hergestellt, welches danach für etwa 6 Monate getragen wird. In den meisten Fällen verlassen Sie die Ordination daher bereits nach der ersten Behandlung mit einem funktionsfähigen, belastbaren Provisorium, das dem endgültigen Zahnersatz bereits sehr nahekommt.

Ist eine Knochenaufbau erforderlich, muss dieser zuerst durchgeführt werden – die Behandlung dauert dadurch entsprechend länger. Nachdem der Knochenaufbau abgeschlossen ist, können die Implantate und das Provisorium wie zuvor beschrieben an einem Tag eingesetzt werden.

Wann das Provisorium gegen den endgültigen Zahnersatz ausgetauscht werden kann, hängt von der Dauer der Osseointegration, also der Einheilphase der Implantate ab. Vorgesehen sind etwa 6 Monate.

Anders ist dies, wenn das Knochenwachstum gestört oder verlangsamt ist sowie nach einer knochenaufbauenden Behandlung. In manchen Fällen kann die Einheilphase der Implantate bis zu neun Monate dauern und erst danach kann der endgültige Zahnersatz angebracht und perfekt angepasst werden.

Wie lange halten All-on 4-Implantate?

All-on-4-Implantate sind für die Ewigkeit gemacht. Bei richtiger Pflege und guten Mundhygienegewohnheiten sollte auch die Prothese, die auf All-on-4-Implantaten befestigt ist sehr lange halten.

Wie viele Zähne sind mit der All-on-4-Methode pro Kiefer möglich?

Die vier Implantate tragen einen festsitzenden Zahnersatz mit meist 12 Zähnen.

Ist All-on-4 die richtige Lösung für mich?

Ob All-on-4 die richtige Lösung für Sie ist, stellen wir bei einem gemeinsamen Beratungsgespräch fest. Wir vereinbaren einen Ersttermin, mit dem Ziel, Ihre aktuelle Zahngesundheit zu beurteilen. Während dieses Termins beraten wir Sie über die besten Behandlungsmöglichkeiten für Ihre Bedürfnisse. Eine dieser Möglichkeiten ist die All-on-4-Methode.

Der implantatgetragene Zahnersatz ist dann die richtige Lösung für Sie, wenn Sie beispielsweise:

  • mit ihrem bestehenden Brücken- oder Zahnersatz unzufrieden sind und eine alternative, festsitzende Prothese suchen
  • nicht über genügend Knochenvolumen für konventionelle Implantate verfügen
  • unter gesundheitlichen Problemen leiden, bei denen ein konventioneller chirurgischer Eingriff mit Knochentransplantation kontraindiziert ist
  • an schwerem Knochenschwund leiden

In diesen und noch anderen Fällen, die wir im gemeinsamen Gespräch erörtern, können All-on-4-Zahnimplantate die richtige Lösung sein.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu All-on-4?

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Zahnärzte am Stadtpark
Salesianergasse 4/3
1030 – Wien