Skip to main content

Kontakt

    Hiermit stimme ich zu, dass meine angegebenen Daten im Sinne der EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung) verarbeitet und gespeichert werden. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzseite

    Ein gesundes Lächeln ist kein Zufall, sondern das Ergebnis konsequenter Zahnprophylaxe. Wir erklären Ihnen, warum eine gründliche Mundhygiene für die Prophylaxe unerlässlich ist und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um Ihre Zahngesundheit dauerhaft zu schützen.

    Was ist Zahnprophylaxe?

    Zahnprophylaxe umfasst alle Maßnahmen, die der Vorbeugung von Zahn- und Zahnfleischerkrankungen dienen. Dazu gehören:

    • regelmäßige Zahnarztbesuche
    • professionelle Zahnreinigungen
    • eine gute Mundhygiene zu Hause

    Diese Maßnahmen helfen, die Hauptursachen für Karies und Zahnfleischentzündung, Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein, zu eliminieren.

    Was ist Zahnprophylaxe?

    Die Rolle der professionellen Zahnreinigung

    Die regelmäßige professionelle Zahnreinigung ist ein wesentlicher Bestandteil der Zahnprophylaxe. Hartnäckige Ablagerungen und Zahnstein können mit normalem Zähneputzen nicht beseitigt werden. Ein Zahnarzt oder Dentalhygieniker verwendet dazu spezielle Instrumente. Die professionelle Zahnreinigungen sollten mindestens zweimal im Jahr durchgeführt werden, um die Gesundheit Ihrer Zähne zu erhalten.

    Info: Auch Zahnersatz wie Implantate und Kronen werden bei der professionellen Zahnprophylaxe gereinigt. Das verlängert deren Haltbarkeit.

    Bedeutung der richtigen Mundhygiene zu Hause

    Eine gute Mundhygiene ist unerlässlich für gesunde Zähne und Zahnfleisch. Das umfasst:

    • Regelmäßiges Zähneputzen: Zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta.
    • Zahnseide: Täglich, um Speisereste und Plaque aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen.
    • Mundspülung: Zur zusätzlichen Reinigung und zur Bekämpfung von Bakterien.

    Vorsorge-Tipps zur Vermeidung von Zahnproblemen

    Hier sind einige Tipps, um Zahnprobleme zu vermeiden und die Gesundheit Ihrer Zähne zu verbessern:

    Zahnpflege

    1. Verwenden Sie fluoridhaltige Zahnpasta: Fluorid stärkt den Zahnschmelz und schützt vor Karies.
    2. Verwenden Sie Zahnseide oder Interdentalbürsten: Reinigen Sie täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder passenden Interdentalbürsten, um Karies und Parodontitis vorzubeugen.
    3. Achten Sie auf die richtige Putztechnik: Putzen Sie nicht zu fest, um Zahnfleisch und Zahnhals zu schonen. Verwenden Sie eine Zahnbürste mit weichen Borsten und putzen Sie in kreisenden Bewegungen vom Zahnfleisch zum Zahn.
    4. Wechseln Sie regelmäßig die Zahnbürste: Tauschen Sie Ihre Zahnbürste etwa alle 2-3 Monate aus, spätestens wenn die Borsten ausfransen.
    5. Achten Sie auf Warnsignale: Zahnfleischbluten, Zahnfleischtaschen, Schmerzen oder Empfindlichkeit können Anzeichen von Zahnproblemen sein.
    Zahnprophylaxe Vorsorge-Tipps

    Lebensstil

    1. Vermeiden Sie zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke: Zucker fördert das Wachstum von Karies verursachenden Bakterien.
    2. Essen Sie eine ausgewogene Ernährung: Reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die für die Zahngesundheit wichtig sind.
    3. Vermeiden Sie säurehaltige Lebensmittel: Säuren in Softdrinks, Zitrusfrüchten und Essig können den Zahnschmelz angreifen. Spülen Sie nach dem Verzehr den Mund mit Wasser aus.
    4. Rauchen Sie nicht: Rauchen begünstigt Zahnfleischentzündungen und Parodontitis. Verzichten Sie am besten ganz auf Zigaretten.
    5. Lassen Sie Ihre Zähne regelmäßig vom Zahnarzt kontrollieren: Mindestens einmal pro Jahr sollten Sie zur Vorsorgeuntersuchung gehen, auch wenn Sie keine Beschwerden haben. So können Probleme frühzeitig erkannt und behandelt werden.

    Die Kosten der Zahnprophylaxe

    Professionelle Zahnreinigungen und zahnärztliche Behandlungen werden von den gesetzlichen Kassen nicht bezahlt. Sie müssen diese Kosten daher selbst übernehmen. Eine Zahnzusatzversicherung kann helfen, die Kosten zu decken und sicherzustellen, dass Sie die notwendige Pflege erhalten. Überprüfen Sie die Leistungen Ihrer Versicherung und erwägen Sie, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, um sich vor hohen Ausgaben zu schützen.

    Die Zahnprophylaxe in unserer Praxis

    Bei der Prophylaxe-Behandlung in unserer Praxis entfernen wir Zahnstein und Zahnbelag, beseitigen Verfärbungen auf den Zahnoberflächen und polieren Ihre Zähne. Außerdem tragen wir Fluoride auf, um der Entstehung von Karies vorzubeugen.

    Anschließend besprechen wir mit Ihnen die optimale Zahnputztechnik und die für Sie geeigneten Zahnpflegeprodukte wie Zahnbürste, Zahnseide und Zahncreme.

    Damit wir optimal auf Ihre persönlichen Mundhygienegewohnheiten eingehen können, bringen Sie bitte Ihre Zahnbürste zur Prophylaxe mit.

    Zahnprophylaxe Behandlung in der Praxis

    Kontakt

    Haben Sie Fragen zur Zahnprophylaxe?

    Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.

    Zahnärzte am Stadtpark
    Salesianergasse 4/3
    1030 – Wien

    Häufig gestellte Fragen zur Zahnprophylaxe

    Ist die Zahnprophylaxe schmerzhaft?

    In der Regel ist die Zahnprophylaxe nicht schmerzhaft. Es kann jedoch bei empfindlichen Zähnen oder entzündetem Zahnfleisch zu leichten Unannehmlichkeiten kommen. Wir gehen behutsam vor und verwenden auf Wunsch betäubende Gels.

    Welche Zahnpflegeprodukte sind am besten für die häusliche Pflege geeignet?

    Die optimale Zahnpflege umfasst eine weiche bis mittelharte Zahnbürste, fluoridhaltige Zahnpasta, Zahnseide oder Interdentalbürsten und gegebenenfalls Mundspülungen. Unsere Prophylaxe-Assistentinnen beraten Sie gerne individuell.

    Was sind die Vorteile der Anwendung von Fluoriden?

    Fluoride stärken den Zahnschmelz und machen die Zähne widerstandsfähiger gegen Karies. Sie können in Form von Zahnpasta, Mundspülungen oder speziellen Fluoridbehandlungen beim Zahnarzt angewendet werden.

    Wie kann ich meine Zahngesundheit zwischen den Prophylaxe-Terminen aufrechterhalten?

    Achten Sie auf eine gründliche tägliche Zahnpflege, bestehend aus zweimaligem Zähneputzen und der Verwendung von Zahnseide oder Interdentalbürsten. Vermeiden Sie zuckerhaltige Snacks und Getränke und besuchen Sie regelmäßig Ihren Zahnarzt.

    Was passiert, wenn ich die Zahnprophylaxe vernachlässige?

    Vernachlässigte Zahnprophylaxe erhöht das Risiko von Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis. Dies kann langfristig zu Zahnverlust, Schmerzen und hohen Behandlungskosten führen. Die regelmäßige Prophylaxe hilft, diese Probleme zu vermeiden.

    Kann ich Zahnprophylaxe auch während der Schwangerschaft fortsetzen?

    Ja, es ist wichtig, während der Schwangerschaft die Zahnprophylaxe fortzusetzen, da hormonelle Veränderungen das Risiko für Zahnfleischentzündungen erhöhen können. Informieren Sie Ihren Zahnarzt über Ihre Schwangerschaft, damit er entsprechend auf Ihre Bedürfnisse eingehen können.

    Facebook
    Instagram
    Online-Termin
    Rückruf-Service
    Facebook Messenger
    Jobs
    × Wie kann ich dir helfen?