Skip to main content

Zahnspange Wien: Der Weg zu einem schönen Lächeln und einem gesünderen Biss.

  • Gezielte Anpassung für die schnelle und dauerhafte Behebung von Zahn- und Kieferfehlstellungen.
  • Von herausnehmbar bis fest, für alle Altersgruppen und Bedürfnisse.
  • Langfristige Verbesserung der Mundgesundheit und Steigerung des Selbstvertrauens.
Kostenfreie Erstberatung
Ratenzahlung möglich

Kontakt

    Hiermit stimme ich zu, dass meine angegebenen Daten im Sinne der EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung) verarbeitet und gespeichert werden. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Datenschutzseite

    Zahnspange Wien – für einen gesunden, ausgewogenen Biss und ein strahlendes Auftreten

    In unserer Ordination arbeiten mehrere Zahnärzte, wobei sich jeder von uns im Laufe seiner Tätigkeit auf bestimmte Bereiche der Zahnmedizin spezialisiert hat. Aufgrund dieser engen Zusammenarbeit von mehreren Spezialisten unter einem Dach und unserer langjährigen Erfahrung ist unsere Ordination in Wien ein Kompetenzzentrum in Sachen State of the Art-Behandlungen bei unterschiedlichsten zahnmedizinischen Fragestellungen und Problemen. Zu unseren Fachgebieten zählen konservierende Zahnmedizin, mikroskopische Endodontie, Prothetik, Implantologie sowie die Kieferorthopädie (Zahnspangen Therapie).

    Zahnspangen-Behandlung im Wiener Kompetenzzentrum

    Die Behandlung mit einer Zahnspange zielt darauf ab Zahnfehlstellungen und Fehlstellungen des Kiefers bei Jugendlichen und Erwachsenen zu korrigieren und so eine bessere Funktion und Ästhetik zu erreichen.

    Die Kieferorthopädie entwickelt sich ständig weiter, sodass mittlerweile viele Methoden der Zahn- und Kieferregulierung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung stehen, um unterschiedlichste Fehlstellungen zu korrigieren. Hierzu zählen verschiedene abnehmbare Zahnspangen, festsitzende Zahnspangen und unsichtbare Zahnspangen.

    Zahnspangen-Behandlung im Wiener Kompetenzzentrum in 1030 Wien
    Zahnspangen für Kinder: Zahnärzte am Stadtpark, Wien

    Zahnspangen: Therapie und Ablauf

    Ein wichtiges Anliegen ist uns die frühe Diagnostik von Zahnfehlstellungen, um im richtigen Moment mit der richtigen Maßnahme eingreifen zu können. Die Therapie mit einer Zahnspange bei Kindern unterscheidet sich dabei meistens von der Therapie (junger) Erwachsener. Nach Stellen einer exakten Diagnose wird bei uns vor Beginn der Behandlung zunächst ein eingehendes Beratungs- und Aufklärungsgespräch geführt, anschließend wird gemeinsam mit dem Patienten ein maßgeschneidertes Therapiekonzept erstellt.

    Die Analyse von Fehlstellungen beinhaltet meistens die Herstellung von Modellen der jeweiligen Ausgangssituation. Die Modelle werden von unserem Partnerlabor in Wien hergestellt und anschließend für eine genaue Analyse und Therapieplanung herangezogen. Eine gründliche und vorausschauende Therapieplanung sehen wir als wichtige Grundvoraussetzung, um für unsere Patienten ein bestmögliches und rund um zufriedenstellendes Resultat zu erreichen.

    Die Behandlungsdauer mit der Zahnspange wird immer individuell auf Ihren Fall abgestimmt und orientiert sich u.a. am Schweregrad der Fehlstellung. Mit Kontrollen im vier- bis sechswöchigen Intervall stellen wir sicher, dass Ihrem neuen Lächeln nichts im Wege steht.

    Bevor die Therapie mit einer Zahnspange begonnen wird erfolgt zudem eine gründliche Kontrolle des allgemeinen Zustands der Zähne und des Zahnfleisches, um sicherzugehen, dass die Zähne und das Zahnfleisch gesund und frei von Karies sind. Ist dies nicht der Fall, werden notwendige Behandlungen (z.B. Füllungstherapie) vorab durchgeführt.

    Zahnspangen-Behandlung in unserer Ordination bei Wien Mitte

    Im Herzen von Wien, mit der Anbindung an den Knotenpunkt Wien Mitte und in direkter Nähe zum Stadtpark, sind wir für unsere Patienten ideal erreichbar. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Ordination und stehen Ihnen für weitere Informationen zur Kieferorthopädie und zu anderen Behandlungsschwerpunkten unserer Ordination gerne persönlich zur Verfügung.

    Zahnspangen für Erwachsene - Zahnärzte am Stadtpark Wien

    Welche Zahnspange ist für mich geeignet?

    Kontakt

    Haben Sie Fragen zu Zahnspangen?

    Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.

    Zahnärzte am Stadtpark
    Salesianergasse 4/3
    1030 – Wien

    Häufig gestellte Fragen zu Zahnspangen

    Verursachen Zahnspangen Schmerzen?

    Oftmals können die Korrekturhilfen drücken, besonders wenn etwas verstellt wurde oder wenn sie gerade neu eingegliedert wurden. Dieses Gefühl legt sich nach zwei bis drei Tagen und ist völlig normal.

    Haben Zahnspangen Einfluss auf die Aussprache?

    Das Gefühl mit einer neuen Zahnregulierung ist meistens sehr ungewohnt, was nach einigen Tagen jedoch vergeht. Die Aussprache, insbesondere von S-Lauten, kann manchmal etwas Übung benötigen. Nach einiger Zeit normalisiert sich allerdings auch das.

    Welche Arten von Zahnspangen kommen für Erwachsene in Frage?

    Für Erwachsene kommen nur festsitzende oder unsichtbare Zahnspangen infrage, da mit einer abnehmbaren Zahnregulierung der gewünschte Therapieerfolg nicht gewährleistet werden kann.

    Wie oft muss ich zu Kontrollterminen kommen?

    Der Therapieverlauf sollte routinemäßig alle vier bis sechs Wochen kontrolliert werden.

    Welche Folgen kann ein versäumter Kontrolltermin haben?

    Ein versäumter Kontrolltermin ist kein großes Problem. Es wird zeitnah ein Ersatztermin vereinbart, um den Therapieerfolg zu kontrollieren.

    Können Zahnspangen den Zähnen schaden?

    Brackets und der Verbindungsdraht zwischen den Zähnen erschweren die tägliche Mundhygiene. Deswegen ist es notwendig, die Zähne noch ausgiebiger und genauer zu putzen und regelmäßig zur Routinekontrolle zu kommen. Die Prophylaxesitzung wird mindestens einmal jährlich empfohlen.

    Ist eine Mundhygienesitzung während einer kieferorthopädischen Behandlung ratsam?

    Während einer kieferorthopädischen Behandlung sollten Patienten mindestens einmal jährlich eine professionelle Mundhygiene durchführen lassen.

    Kann es sein, dass sich ein Bracket vom Zahn löst?

    Manchmal passiert es, dass sich ein Bracket durch die freiwerdenden Kräfte der Zahnspange vom Zahn löst. Ein gelöstes Bracket kann neu angeklebt werden und ist dann auch wieder voll in die Zahnklammer integriert. Das Lösen eines Brackets wirkt sich nicht auf den Behandlungserfolg aus.

    Was passiert nach der Abnahme der Zahnspange?

    Nach der Abnahme der Zahnklammer beginnt die Phase der Retention. Das bedeutet, dass die Zähne in der neuen Idealposition gehalten werden. Hierfür wird ein dünner Draht (Retainer) an der Innenseite der Zähne angebracht.

    Spüre ich den innenliegenden Retainer?

    Den Retainer spüren Sie nach zwei bis drei Tagen nicht mehr.

    Können Patienten zwischen einer festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnspange frei wählen?

    Die Wahl der am besten geeigneten Therapieform bleibt dem behandelnden Zahnarzt vorbehalten. Anhand einer ausführlichen Analyse wird ein Behandlungsplan erstellt und ausführlich mit Ihnen besprochen. Bei Erwachsenen entfällt die Möglichkeit einer abnehmbaren Zahnspange.

    Ab welchem Alter ist eine festsitzende Zahnspange möglich?

    Eine festsitzende Zahnregulierung ist bei Kindern möglich, bei denen die bleibenden Zähne bereits durchgebrochen sind. Die letzten Milchzähne gehen mit etwa 12 oder 13 Jahren verloren. Bei Bedarf kann zu diesem Zeitpunkt auch mit einer Therapie mit einer festsitzenden Zahnregulierung begonnen werden.

    Facebook
    Instagram
    Online-Termin
    Rückruf-Service
    Facebook Messenger
    Jobs
    × Wie kann ich dir helfen?